Beglaubigte Übersetzungen


Bei beglaubigten Übersetzung bitten wir Sie nur um eine Mail mit Ihren Daten, insbesondere mit Ihrer Telefonnummer. Sie werden dann von einer unserer Mitarbeiterinnen direkt angerufen!


Beglaubigte Übersetzungen
werden von unseren Partnern ausgeführt. Amtliche Dienststellen verlangen beglaubigte Übersetzungen, weil sie sicher sein müssen, dass der Inhalt wortgetreu und verbindlich übersetzt wurde. Unsere Partner, die diese Tätigkeiten übernehmen, sind sowohl vereidigt, als auch gerichtlich ermächtigt, um Ihre Übersetzung zu beglaubigen.

Privatkunden, die z. B. Zeugnisse oder Personalausweise übersetzt haben möchten, stellen uns oft die Frage nach dem Kostenpunkt. Die Auszählung der Anschläge für die Preisberechnung kann aber immer erst erfolgen, wenn der Text der Zielsprache vorliegt. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir bei beglaubigten Übersetzungen im Voraus keine Preisangaben machen können. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir nicht händisch Ihre Anschläge auf den Originaldokumenten oder Ihren Kopien zählen können. Der Zeitaufwand wäre viel zu groß, und ein solcher Auftrag würde sich nicht mehr rechnen.

Keine Preisauskünfte im Voraus möglich.


Sie können natürlich gern die Anschläge selbst zählen [inklusive Leerzeichen]. Dann erhalten Sie einen Näherungswert. Die Standardzeile im Übersetzergewerbe hat im Regelfall 55 Anschläge. Beachten Sie: Die Zahl der Anschläge in der deutschen Sprache ist erfahrungsgemäß etwa 10 - 15 % größer.


Preisgestaltung für beglaubigte Übersetzungen stabil bis zum Jahr 2015


Zum Vergrößern bitte die Tabelle anklicken!

 


Die Tabelle können Sie sich gern hier ausdrucken!
Damit Ihre Originaldokumente nicht verloren gehen, lassen Sie bitte vor der Übersetzung Kopien von einem Notar bestätigen. Besorgen Sie sich bei Bedarf eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister.
Auch Ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung [Standesamt] bestätigt sie Ihnen, wenn es sich um standesamtliche Unterlagen, wie Personalausweis, Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde handelt. Nach Absprache mit der Übersetzerin genügt auch eine gescannte Kopie als Mailanhang.


Teilen Sie uns bitte per Mail Ihre Telefonnummer und Adresse mit, damit wir Sie umgehend zurückrufen können! Die Praxis hat gezeigt, dass telefonische Abklärungen im Voraus unverzichtbar sind.

Bei beglaubigten Übersetzung bitten wir Sie nur um eine Mail mit Ihren Daten, insbesondere mit Ihrer Telefonnummer. Sie werden dann von einer unserer Mitarbeiterinnen direkt angerufen!


Drucken Sie sich bitte die Preisgestaltung für beglaubigte Übersetzungen aus und nehmen Sie völlig unverbindlich mit uns per Mail Kontakt auf: